Frau kauft im Supermarkt Bananen ein
Bildrechte: Colourbox

Naschen verboten? Das dürft ihr im Supermarkt

Die Erdbeeren probieren, ein Brötchen essen oder die eigene Einkaufstasche nutzen - nicht alles ist im Supermarkt erlaubt.

Frau kauft im Supermarkt Bananen ein
Bildrechte: Colourbox

Verpackung öffnen

Um zu schauen, ob alle Teile drin sind, darf auch mal vorsichtig eine Verpackung geöffnet werden. Solange sie dabei nicht beschädigt wird. Bei allem, dass durch das Öffnen der Verpackung unverkäuflich wird, ist es aber verboten. Zum Beispiel bei eingeschweißten Dingen.

Obst und Gemüse probieren

Supermarkt
Bildrechte: IMAGO

"Lieber mal die Trauben probieren, bevor ich sie kaufe" - denken sich viele Kunden und nehmen eine aus der Packung. Streng genommen ist das aber Diebstahl und nicht erlaubt. Ausnahmen machen einige Supermärkte, wenn man vorher das Personal nach einer kleinen Kostprobe fragt.

Naschen

Der Schokoriegel sieht so verlockend aus, dass man ihn gleich vernaschen möchte? Lieber nicht, denn bis zum Bezahlen gehört die Ware dem Ladenbesitzer. Auch wer mit guten Willen die leere Verpackung auf das Kassenband legen möchte, sie kann schnell verloren gehen oder unter dem restlichen Einkauf verschwinden - ob beabsichtigt oder nicht.

Kaputte Ware

Supermarkt
Bildrechte: IMAGO

Es kann natürlich mal passieren, dass ein Gurkenglas aus der Hand rutscht oder ein Joghurt herunterfällt. In vielen Fällen sind die Geschäfte dann kulant und verzichten auf eine Erstattung.

Hamsterkäufe

Sonderangebote regen manche Kunden zu Hamsterkäufen an. Doch Supermärkte sehen es nicht gerne, wenn Kunden riesige Mengen davon mitnehmen. In der Regel legen die Märkte selbst fest, wie groß eine "handelsübliche Menge" ist und wie viel man von dem Produkt kaufen darf.

Zu viel Kleingeld

Kleingeld
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ein Eis mit einem 100 Euro-Schein bezahlen oder den Großeinkauf mit Kupfermünzen? Das wird an der Kasse nicht gerne gesehen. Mehr als 50 Münzen müssen Kassierer pro Einkauf nicht akzeptieren und nicht jeden Geldschein annehmen.

Eigene Einkaufstasche benutzen

Viele Menschen nutzen ihren eigenen Beutel zum Einkaufen. Rechtlich gesehen, ist das jedoch schwierig. So macht man sich im schlechtesten Fall verdächtig, etwas stehlen zu wollen. Im Zweifel, muss man dann das Gegenteil beweisen und das könnte schwierig werden.

Den Einkaufwagen mitnehmen

Supermarkt
Bildrechte: IMAGO

Man steckt in den Einkaufswagen zwar ein Geldstück als Pfand rein, doch er ist Eigentum den Ladens. Das bedeutet auch, wer damit seinen Einkauf nach Hause bringt, macht sich des Diebstahls strafbar.

Dieses Thema im Programm: MDR JUMP am Nachmittag | 24.08.2017 | ab 15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24. August 2017, 08:29 Uhr