Ein Kind fühlt das weiche Fell einer jungen Katze an seiner Wange.
Bildrechte: colourbox

Quartett So viel kostet ein Haustier

Ein vierbeiniger Gefährte ist was ganz besonderes, vor allem für Kinder. Für Eltern ist er aber oft auch einfach eine finanzielle Belastung. Wir haben mal zusammengetragen, was auf dich und deinen Geldbeutel zukommt.

Ein Kind fühlt das weiche Fell einer jungen Katze an seiner Wange.
Bildrechte: colourbox

Haustiere fördern die psychische Entwicklung von Kindern, das Sozialverhalten, oder senken das Allergierisiko. Vor allem können sie aber auch den Kontostand der Eltern ganz schön senken (oder das Taschengeld auffressen). Deshalb ist es gar nicht schlecht, vorher zu wissen, welche Kosten in etwa auf einen zukommen, wenn man sich ein Haustier anschafft.

Dazu haben wir ein kleines Quartett gebastelt, durch welches du dich durchklicken kannst. Die Zahlen hat das Jugendmagazin der Verbraucherzentrale NRW zusammengetragen und basieren darauf, wenn man nur das Billigste kauft. Es kann also durchaus sein, dass euch euer Hund oder Goldfisch doch noch ein bisschen mehr kostet, als auf der Karte steht.

Welches Tier kostet am meisten?

Eine Karte aus dem MDR JUMP Haustierquartett
Bildrechte: IMAGO/MDR JUMP
Eine Karte aus dem MDR JUMP Haustierquartett
Bildrechte: IMAGO/MDR JUMP
Eine Karte aus dem MDR JUMP Haustierquartett
Bildrechte: IMAGO/MDR JUMP
Eine Karte aus dem MDR JUMP Haustierquartett
Bildrechte: IMAGO/MDR JUMP
Eine Karte aus dem MDR JUMP Haustierquartett
Bildrechte: IMAGO/MDR JUMP
Eine Karte aus dem MDR JUMP Haustierquartett
Bildrechte: IMAGO/MDR JUMP
Eine Karte aus dem MDR JUMP Haustierquartett
Bildrechte: IMAGO/MDR JUMP
Eine Karte aus dem MDR JUMP Haustierquartett
Bildrechte: IMAGO/MDR JUMP
Eine Karte aus dem MDR JUMP Haustierquartett
Bildrechte: Colourbox.de/MDR JUMP
Alle (8) Bilder anzeigen

Zuletzt aktualisiert: 20. Februar 2017, 00:00 Uhr