Döllnitzbahn
Bildrechte: Denise Zwicker/Döllnitzbahn GmbH

Mit dem wilden Robert durch Oschatz Eine gruselige Fahrt mit dem Gespensterzug

Halloween ist das Fest zum Gruseln. In Sachsen wird passend eine ganz besondere Aktion angeboten, bei der auch etwas Mut notwendig ist.

Döllnitzbahn
Bildrechte: Denise Zwicker/Döllnitzbahn GmbH
Karte zeigt Strecke der Döllnitzbahn
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der "Wilde Robert" ist das ganze Jahr über das Wahrzeichen der Döllnitzbahn. Die Dampflok düst auf der Strecke von Oschatz nach Glossen über Mügeln durch den Landkreis Nordsachsen. Aber gerade zu besonderen Jahreszeiten verwandelt sich der Zug. Auch zu Halloween haben sich die Verantwortlichen etwas einfallen lassen. Das hat eine der Organisatoren im Gespräch mit MDR JUMP erklärt:

Das laufende Jahr über ist es ein ganz normaler Dampfzug. Jetzt ist er auf jeden Fall ein Gespensterzug!

Denise Zwicker, Döllnitzbahn

Denn am 30. Oktober sollen sich Kinder und Erwachsene etwas gruseln! Das ist nichts für schwache Nerven.

Wir dekorieren seit einigen Tagen die Wagen mit Spinnenweben, Spinnen und Gespenstern. Wir laden immer ganz viele kleine und große Geister ein und die fahren mit uns mit.

Am Zug hängt ein Imbisswagen und auf dem Bahnhof in Mügeln ist eine Hexenküche aufgebaut. Für thematisch passendes Essen wird also gesorgt. Mehr Informationen gibt es auf der Website der Döllnitzbahn.

Dieses Thema im Programm MDR JUMP Morningshow | 30. Oktober 2017 | 06:10 Uhr

Aktuelle Themen