Facebook
Bildrechte: IMAGO

Achtung vor Betrügern Doppelte Facebook-Konten sind gefährlich

Im Moment posten viele Menschen auf Facebook einen Hinweis: "Achtung vor doppelten Facebook-Konten!". Was steckt hinter dieser Meldung?

Facebook
Bildrechte: IMAGO

Es ist ein besonders fieser Trick: Immer öfter klauen Betrüger Inhalte von öffentlich zugänglichen Profilen. Darunter sind meist Bilder, persönliche Angaben und Statusbeiträge. Ist auch die Freundesliste öffentlich, werden dann Freundschaftsanfragen an Personen aus der Liste versendet.

So funktioniert der Betrug

Gefälschtes Facebook-Konto
Bildrechte: MDR JUMP

Wenn die Freundschaftsanfrage eines gefälschten Profils angenommen wurde, fragen die Betrüger nach der Telefonnummer. Haben sie die bekommen, senden sie ihren Opfern eine SMS mit Zahlencodes. Diese Codes sind das Entscheidende: Mit ihnen legen die Betrüger ein Konto bei Online-Bezahldiensten wie Paypal an und transferieren Geld. Dieses wird dann von der Handyrechnung des Geschädigten abgezogen.

Aber keine Angst: Selbst wenn man seine Nummer weitergegeben hat, heißt das nicht, dass die Handyrechnung belastet wird. Dies geschieht erst, wenn man die Codes einlöst, die man zugeschickt bekommt.

So könnt ihr reagieren

Bekommt ihr eine Freundschaftsanfrage, klärt am besten erstmal, ob ihr diese Person wirklich kennt. Schaut euch auch die Timeline an, stammen die Einträge und Bilder alle vom selben Tag oder ist der Name leicht verändert oder falsch geschrieben, dann handelt es sich höchstwahrscheinlich um ein gefälschtes Profil.

Stutzig solltet ihr außerdem werden, wenn ihr eine Freundschaftsanfrage von einer Person bekommt, mit der ihr eigentlich schon befreundet seid. Fragt bei dieser Person am besten gleich mal nach.

Euer Profil wurde kopiert? Keine Panik!

Wie man auf Facebook ein Profil meldet.
Bildrechte: Facebook

Ihr habt festgestellt, dass euer Profil kopiert wurde? Dann solltet ihr das Profil bei Facebook melden. Ihr könnt ganz einfach im kopierten Profil auf das "..."-Symbol klicken und auf "melden" gehen. Dann wählt ihr aus "Er/Sie gibt sich für mich aus oder für jemanden, den ich kenne". Es kann jedoch auch sein, dass der Betrüger dich blockiert hat, dann sollten deine Freunde das gefälschte Profil melden.

Seid ihr selbst von einem gefälschten Profil betroffen, könnt ihr beim Landeskriminalamt Anzeige erstatten. Die Polizei kennt diese Betrugsmasche bereits und hat auch schon einigen organisierten Banden das Handwerk gelegt.

So könnt ihr den Betrug verhindern

Achtet auf eure Privatsphäre-Einstellungen. Stellt zum Beispiel eure Bilder und Freundesliste lieber nicht auf "öffentlich", sondern nur für "Freunde" oder "Nur ich" sichtbar ein.

Dieses Thema im Programm: MDR JUMP am Vormittag | 08.08.2017 | 10.50 Uhr