Lady Gaga
Bildrechte: IMAGO

Lady Gaga und Prinz William Royaler Chat über Depressionen

Lady Gaga
Bildrechte: IMAGO

Prinz Harry, Prinz William und seine Frau Kate haben in Großbritannien eine Organisation gegründet, die Menschen mit psychischen Problemen helfen soll. William hat sich für ein Video jetzt mit einem besonderen Gast unterhalten: Lady Gaga. Die beiden sprachen via Videochat miteinander: Prinz Harry in seinem Büro und Lady Gaga in ihrer Küche.

Die Sängerin hat schon öfter öffentlich über ihre Depressionen gesprochen.

Es ist unglaublich schwer, jeden Tag aufzuwachen, sich schlecht zu fühlen und dann trotzdem auf die Bühne zu gehen.

Lady Gaga

Gaga erzählte weiter, wie sie gelernt hat, mit der Krankheit klarzukommen.

Prinz William wünscht sich eine Gesellschaft, in der seine Kinder ohne Probleme über ihre Emotionen sprechen können. Großbritannien sei, was das angeht, immer noch eine ziemlich verschlossene Kultur.

Einfach mit einem Freund oder einem Familienmitglied zu sprechen hilft schon sehr viel.

Prinz William

William und Gaga verabredeten sich dann zu einem Treffen im Oktober. Die beiden wollen weiter zusammenarbeiten und vor allem mit Jugendlichen über das Thema psychische Gesundheit sprechen.

Vor ein paar Tagen erst sprach Williams Bruder Harry zum ersten Mal öffentlich darüber, wie er nach dem Tod seiner Mutter mit der Trauer klar kam. Damals habe er auch eine Therapie gemacht.

Dieses Thema im Programm: MDR JUMP am Abend | 19.04.2017 | ab 23:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. April 2017, 14:05 Uhr

Gerade aktuell